Aktuelles zu Jute-Kuren

virus-4930256_1920.jpg

März 2020

Aus aktuellem Anlass: Antivirale Wirkung pflanzlicher Virostatika

Haben Jute-Blätter eine antivirale Wirkung?

Eine Studie aus dem Jahr 2018 (1) konnte eine antivirale Wirkung von Jute (Corchorus olitorius) nachweisen. Als Wirkmechanismus wird der hohe Anteil an Phenolen und Flavonoiden in den Juteblättern beschrieben. Ein besonders bioaktives Phenol ist die Chlorogensäure, die in einer Studie von 1999 (2) in großen Mengen in Juteblättern nachgewiesen wurde. Chlorogensäure wurde 2017 (3) in einer Veröffentlichung des Nature Verlags bereits auf seine antivirale Aktivität untersucht und als wirksam gegen die Influenza A Erkrankung der Atemwege beschrieben. mehr >

Februar 2020

Der neue Star am Jute-Horizont

Lange wurde es von der Community und Heilpraktikern nachgefragt, jetzt endlich ist es verfügbar: Pulver der Juteblätter. Als Ausgangsmaterial dient dieselbe Jutesorte, welche das BJRI (Bangladesh Jute Research Institute) in jahrelanger und mühevoller Arbeit als nährstoffreichste und daher geeignetste Sorte identifiziert hat. Bei der Einnahme der granulierten Juteblätter werden im Gegensatz zur Aufnahme von Jute-Aufgüssen andere Nährstoffe aufgenommen. Daher ist Jute-Pulver als Ergänzung zu Jute-Tee gedacht. Allen Interessierten sei die Jute-Kur ans Herz gelegt, zur Unterstützung einer basischen und immunstärkenden Ernährung. Über einen Zeitraum von 2-4 Wochen täglich 2-3 Jute-Tees und 2-3 Teelöffel Jute-Pulver zu den Mahlzeiten. Zum Anbieter >

September 2018

Ernte 2018 auf dem Weg

nach Deutschland

Die erste Ernte unserer gegründeten Kleinbauern-Kooperative „Lemubari Organic Farmers Cooperative“ im Städtchen Lemubari im Herzen Bangladeschs ist auf dem Weg nach Deutschland. Wir sind froh, dass vom Anbau über die Ernte bis zur Trocknung der Juteblätter alles reibungslos funktioniert hat. Ein herzliches Dankeschön an alle, die das ermöglicht haben.

Auf dem Bild zu sehen: die Trocknung der Juteblätter im Innenhof unserer Kleinbauern-Kooperative

Juli 2018

Erfolgreicher Abschluss der Crowdfunding-Kampagne

Zwei Monate lief unsere Crowdfunding-Kampagne JUTE-TEE auf der deutschen Plattform Startnext.com. Mit Stichtag 31. Juli 2018 sammelten wir 23.060 € für unser Jute-Tee-Projekt in Manigkanj, Bangladesch. Vielen Dank an alle Unterstützer und Helfer. Besonderer Dank geht an unseren neuen Kooperativenpartner Helvetas Swiss Intercooperation aus der Schweiz.

Mai 2018

StartUp-Stories der

Universität Hohenheim

Besuch der Wissenschaftsministerin Baden-Württembergs Theresia Bauer an der Universität Hohenheim anlässlich der Veranstaltung und Podiumsdiskussion "StartUp-Stories - Studierst Du noch - oder gründest Du schon?". Unter den 15 ausgewählten Start-ups war auch Jute-Tee mit einem Stand vertreten.

 

Auf dem Bild zu sehen: das komplette Jute-Tee-Team mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

März 2018

Jute-Tee auf der Messe für Jute in Dhaka beim

Besuch des Ministers für Textil und Jute

Auf der diesjährigen Messe für Jute Anfang März in Dhaka hatten wir mit unserem JUTE-TEE einen Stand im Zelt von BJMC (Bangladesch Jute Mills Corporation). Am Tag der Eröffnung erhielten wir Besuch vom Minister des Textil- und Juteministeriums.

 

Auf dem Bild zu sehen: Staatsminister Mirza Azam (4. v.l.), Chairman BJMC Mahmudul Hassan (6. v. l.) und das JUTE-TEE-Team (3. und 5. v. l.).

Februar 2018

Jute-Tee zum ersten Mal auf der BIOFACH - der

Fachmesse für Bio-Lebensmittel

Im Februar 2018 waren wir mit unserem JUTE-TEE zum ersten Mal auf der Fachmesse für Bio-Lebensmittel BIOFACH in Nürnberg vertreten. An vier Tagen präsentierten und verköstigten wir dem interessierten Fachpublikum unseren Jute-Tee.

Auf dem Bild zu sehen: unser Stand JUTE-TEE kurz vor der Eröffnung in Halle 9.